EDITION 2014

Zürich - Berlin - Gdansk - Riga - Pskov - St. Petersburg - Tallinn

Einfach nur genial! Die Reise nach St. Petersburg und Tallinn war in jeder Hinsicht fantastisch: tolle Leute, spannende Etappen, geniale Stimmung! ..und obendrein noch satte CHF 15'000 als Spende!

Nach einer Verschnaufpause 2013 starteten wir im Juni 2014 zu einem neuen Abenteuer, das uns von Zürich über Berlin, Gdansk und Riga an die Weissen Nächte von St. Petersburg führte. Strikte Zollbestimmungen von Mütterchen Russland zwangen uns, am Schluss noch einen Abstecher nach Tallinn in Estland zu machen, um die Autos zu verkaufen. Aber dieser Abstecher hat sich auf jeden Fall gelohnt!

 

54 internationale Teilnehmer in 25 tollkühnen Kisten machten sich an den Start. Darunter viele altbekannte Challengers, die vom Challenge 500-Fieber gepackt waren, aber auch einige neue Gesichter, die sich bestens in die eingeschwörte Truppe integrierten. Alles in allem eine geniale Gruppe von Abenteurern!

 

Die Reise war wieder einmal ein grosser Erfolg und bereitete allen Teilnehmern unbeschreiblich viel Spass. Der Auftakt machte König Karl mit einem typisch berlinerischen Abend im Treptopolis mit Burgern und Bier. In Danzig genossen wir die Annehmlichkeiten eines gepflegten Grandhotels und die feine polnische Küche. Der Besuch des in diesem Jahr zu unterstützenden Kinderhospizes und des Polnischen Roten Kreuzes und das Engagement der verantwortlichen Personen hat uns alle sehr gerührt. Auf der individuellen Etappe nach Riga machten einige Halt im malerischen Kaunas in Litauen und wurden mit einer tollen Partynacht in einem Kellergewölbe belohnt. Riga empfing uns dann mit seiner schönen Altstadt, gutem Essen und netter Stimmung, die aber auf Grund eines Feiertages eher ruhig ausfiel. Das war nicht weiter schlimm und erlaubte es den Challengers neue Kräfte zu schöpfen, die wir für den am Folgetag anstehenden Grenzübertritt nach Russland benötigten. Doch der russische Bär liess sich mit etwas Geduld und gehorsamem Ausfüllen von Formularen relativ leicht zähmen. In der hübschen Provinzstadt Pskov mit seinem interessanten Kreml unterstützten wir die Schweizer Nati bei ihrem Sieg gegen Honduras an der WM in Brasilien, bevor wir in einer genialen Provinzdisco dem frühen Tageslicht entgegenfeierten. Die Strecke nach St. Petersburg bot den Challengern die Gelegenheit, ihre Maschinen auf ihre Sportlichkeit und den Reisekomfort zu testen. Die wunderschöne Stadt an der Newa begeisterte alle Challengers mit ihren prunkvollen Gebäuden, den eleganten Strassen und Plätzen und den anderen visuellen Reizen. Die Faszination der Weissen Nächte, bei denen es kaum dunkel wurde, bleibt allen in bester Erinnerung. Am Samstag hiess es dann nach einem tollen Sightseeing-Tag und zwei ausgiebigen Partynächten Abschied zu nehmen und wir nahmen die letzte Etappe nach Tallinn in Angriff. Das langwierige Ausreiseprozedere an der russischen Grenze und die strikten Geschwindigkeitskontrollen auf der estnischen Seite zehrten etwas an unseren Nerven. In der hübschen Altstadt von Tallinn wurden wir dann aber mit einem wunderbaren Abendessen und einer tollen Abschiedsparty belohnt. Am Sonntag übergaben wir bei strömendem Regen unsere liebgewonnenen Schlitten dem Autohändler Hannes bevor es wieder nach Hause ging. 

 

Die Wahl des Siegers fiel auch in diesem Jahr nicht leicht, aber mit dem Team Taxi 500 mit den alteingesessenen Challengers Andreas Meile & Gregor Münch war schnell der passende Sieger gefunden. Die Beiden verkauften im Vorfeld der Rally in ihrem Freundeskreis virtuelle Mitfahrkilometer in ihrem als Taxi dekorierten Mercedes E430 Kombi. So ist der stolze Betrag von CHF 3277 zusammengekommen, der vollumfänglich dem Kinderhospiz in Danzig gespendet wurde. Grosse Klasse, Jungs! Mit dem Erlös des Autoverkaufs und anderen privaten Spenden konnte in diesem Jahr der stolze Betrag von CHF 15'000 gesammelt und einem wohltätigen Zweck gespendet werden. Herzlichen Dank!

© 2016 by Challenge 500. Proudly created with Wix.com